Unser aktuelles Programm

© Roman_Novitzky


Sa. 16. März, 19:30 Uhr
Festspielhaus St. Pölten
BALLETT AM RHEIN . TONKÜNSTLER-ORCHESTER | Drei Meister – Drei Werke
Premierenfeier

Tanz/Ballett/Klassik Feurig, voller Esprit und Tiefgang: Zum Klang des Tonkünstler-Orchesters präsentiert das Ballett am Rhein Meilensteine des Tanzes aus dem 20. Jahrhundert. Mit Rubies ist der kraftvolle Mittelteil aus George Balanchines Jewels zu erleben. Ein Feuerwerk aus Sprüngen, Spitzentanz und dem Geist des Broadway-Jazz-Dance! Visions Fugitives von Balletterneuerer Hans van Manen widmet sich indessen der Flüchtigkeit und lässt das Publikum die Welt um sich vergessen. Frenetisch bis sanft: Das getanzte Gedicht Enemy in the Figure von Tanzrevolutionär William Forsythe vollendet den wahrlich meisterhaften Abend.

TICKETS: 20% Ermäßigung auf je 2 Karten für unsere Mitglieder im Kartenbüro St. Pölten unter karten@festspielhaus.at oder +43 2742 90 80 80 600

Im Anschluss an die Vorstellung laden wir Sie zur Premierenfeier ein.

ANMELDUNG zur Premierenfeier bis 07.03.2024 unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at.

© shutterstock_769473823_Sergey Uryadnikov


Do. 21. März, 18:30 Uhr 
Museum Niederösterreich / Haus für Natur
TIERISCH MOBIL! Natur in Bewegung
Preview 

Die neue Sonderausstellung „Natur auf Wanderschaft“ widmet sich den vielfältigen Aspekten kleinerer und größerer Tierwanderungen. Manche wandern dabei nur innerhalb Niederösterreichs, etliche weit darüber hinaus. Manche bewegen sich unscheinbar, andere unübersehbar. Wer wandert wohin? Wie schaffen sie das? Was treibt sie an? Ihre körperlichen Leistungen sind dabei erstaunlich, ihre Navigationskünste beeindruckend.

Im Anschluss findet ein Empfang in gemütlicher Atmosphäre statt.

Die exklusive Preview-Führung ist kostenfrei für unsere Mitglieder. Eine ANMELDUNG ist dennoch unbedingt erforderlich unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at

© Inge Prader


So. 7. April, 16:30 Uhr
Bühne im Hof
CHRIS LOHNER & ERWIN STEINHAUER | SCHREIB. NEIN, SCHREIB NICHT.
Empfang

1946 trifft Marlene Dietrich in New York auf Friedrich Torberg, der dort im Exil lebt. Das Ergebnis? Eine magische Brieffreundschaft, die über 30 Jahre anhält und dabei voller Widersprüche steckt – wie auch das titelgebende Zitat von Torberg verrät. Chris Lohner und Erwin Steinhauer schlüpfen in die Rollen der beiden faszinierenden Stars und versuchen, dem Geheimnis dieser besonderen Seelenverwandtschaft auf die Spur zu kommen.
Ein berührender Einblick in die fesselnde Brieffreundschaft zweier tief verbundener Künstler:innenseelen …

TICKETS: 10% Ermäßigung auf je 2 Karten für unsere Mitglieder im Kartenbüro St. Pölten unter karten@noeku.at oder +43 2742 90 80 80 600

Im Anschluss an die Vorstellung laden wir Sie herzlich zum Empfang ein.

ANMELDUNG zum Empfang bis 29.03.2024 unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at.

© Ehemalige Synagoge, Visualisierung Architekt Pfoser


Di. 16. April, 18:00 Uhr
Ehemalige Synagoge
WIEDERERÖFFNUNG EHEMALIGE SYNAGOGE ST. PÖLTEN
Preview

Die Ehemalige Synagoge St. Pölten gehört zu den eindrucksvollsten Räumen Österreichs. Nach einer ausführlichen Sanierung wird das Jugendstil-Juwel ab April 2024 als modernes Zentrum für Ausstellungen, Kulturveranstaltungen und Geschichtsvermittlung für alle Gäste und auf allen Ebenen barrierefrei zugänglich sein. Ab Mai kann zudem die Ausstellung „Dinge bewegen. Gegenstände und ihre jüdischen Geschichten“ besucht werden. 

Die exklusive Preview-Führung ist kostenfrei für unsere Mitglieder. Eine ANMELDUNG ist dennoch unbedingt erforderlich unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at

© Bea Borgers


Di. 30. April, 19:30 Uhr
Festspielhaus St. Pölten 
MILO RAU . HÈCTOR PARRA . TONKÜNSTLER-ORCHESTER | JUSTICE
Premierenfeier

Musik/Theater/Vokal Kongo, 2019: Auf einer Straße rammt ein mit Schwefelsäure beladener Tanklaster einen Bus. Aus dem Ereignis entwickelt Milo Rau mit dem katalanischen Komponisten Hèctor Parra ein elegisches Werk über das Schicksal eines Dorfs. Der preisgekrönte Regisseur mischt dabei Stimmen von Geistern, Opfern und Schuldigen mit den Mythen der nicht nur an Bodenschätzen reichen Region. Ein vielschichtiges Stück, präsentiert von Star-Solist:innen und dem Tonkünstler-Orchester.

TICKETS: 20% Ermäßigung auf je 2 Karten für unsere Mitglieder im Kartenbüro St. Pölten unter karten@festspielhaus.at oder +43 2742 90 80 80 600

Im Anschluss an die Vorstellung laden wir Sie herzlich zur Premierenfeier ein.

ANMELDUNG zur Premierenfeier bis 22.04.2024 unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at.

Unerwartete Gemeinsamkeit
© Landestheater Niederösterreich


Di. 7. Mai, 19:30 Uhr
Die Konerei – Glanzstoff St. Pölten
BÜRGER*INNENTHEATER: „UNERWARTETE GEMEINSAMKEIT“
Bürger*innentheater

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums des Gastarbeiter-Abkommens aus dem Jahre 1964 beschäftigt sich das Bürger*innentheater unter der Leitung von Nehle Dick mit der Frage nach Lebensgeschichten von Mitbürger*innen aus Niederösterreich und was uns über die Grenzen von Nationen, Religionen und Mentalitäten hinweg verbindet. Sie suchen dabei nicht die gemeinsamen „Echokammern“ des Internets auf, in der sich Gleichgesinnte gegenseitig bestärken, sondern sind neugierig auf das Unerwartete und Gegensätzliche.

TICKETS:  20% Ermäßigung für unsere Mitglieder im Kartenbüro St. Pölten unter karten@landestheater.net oder +43 2742 90 80 80 600

Im Anschluss an die Vorstellung laden wir Sie zum Empfang ein.

ANMELDUNG zum Empfang bis 29.04.2024 unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at.

1945 NS Propagandafoto
© Stadtarchiv St. Pölten


Mi. 12. Juni, 18:00 Uhr
Stadtmuseum St. Pölten
BLICK IN DEN SCHATTEN | St. Pölten und der Nationalsozialismus
Preview

Die Ausstellung „Blick in den Schatten“ trägt ab 13. Juni 2024 zum 2. Festivalhöhepunkt „Erinnerung“ des Tangente-Festivals bei. Die Kooperations-Ausstellung im Stadtmuseum geht zeitlich über die Tangente bis ins Jahr 2025 hinaus. Von den Vorboten des Nationalsozialismus der Jahrhundertwende, der NS – Schreckensherrschaft bis zu den gesellschaftspolitischen Kontinuitäten der Gegenwart wird der Blick reichen.

Im Anschluss findet ein Empfang in gemütlicher Atmosphäre statt.

Die exklusive Preview-Führung ist kostenfrei für unsere Mitglieder. Eine ANMELDUNG ist dennoch unbedingt erforderlich unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at

Von Steinen und Beinen
© Stadtmuseum St. Pölten, Fotograf: N. Gail, Wien


Do. 23. Mai, 18:00 Uhr
Stadtmuseum St. Pölten
VON STEINEN UND BEINEN | Die wechselvolle Geschichte eines Platzes, der keiner war
Sonderführung

Die Schau bietet einen umfassenden Einblick in die wechselvolle Geschichte des Domplatzes von St. Pölten. Die 10-jährigen archäologischen Grabungen haben sensationelle Ergebnisse zutage gebracht. Präsentiert werden nicht nur Originalfunde vom Domplatz, sondern auch die aufsehenerregenden Resultate der naturwissenschaftlichen Untersuchungen. Vielfältige Mitmachangebote lassen die Ausstellung zum Erlebnis werden.

Im Anschluss laden wir Sie herzlich zum Empfang ein.

Im Anschluss findet ein Empfang in gemütlicher Atmosphäre statt.

Die exklusive Sonderführung ist kostenfrei für unsere Mitglieder. Eine ANMELDUNG ist dennoch unbedingt erforderlich unter +43 2742 90 80 90 941 oder freunde@kultur-stp.at

Bisherige Veranstaltungen

Hier finden Sie einen Überblick unserer vergangenen Veranstaltungen